Pumpentausch:

Schnelle Möglichkeit, um Strom zu sparen
Uns ist gar nicht bewusst, dass die größten Stromfresser meist im Keller sitzen. Ineffiziente, alte Standard-Heizungspumpen verursachen durch den ungeregelten Betrieb erhebliche Stromkosten. Sie arbeiten unabhängig vom Wärmebedarf ständig mit voller Leistung. Dabei erkennt die Pumpe nicht den tatsächlich benötigten Förderdruck und Volumenstrom und kann sich somit nicht automatisch einregeln. Die Lösung: eine neue Hocheffizienz-Pumpe.
Rieger Mein Bad Meine Wärme GmbH

In 13 Schritten zur Hocheffizienzpumpe

1. Schritt
Pumpe auf Aktivität prüfen+
2. Schritt
Schließen der Zu- und Ableitung
3. Schritt
Trennen der elektrischen Leitungen
4. Schritt
Lösen der Rohrleitungsverschraubungen
5. Schritt
Entnahme der Umwälzpumpe
6. Schritt
Reinigung der alten Verschraubungen
7. Schritt
Anbringen von Dichtungen
8. Schritt
Einsetzen und Verschrauben der neuen Umwälzpumpe
9. Schritt
Anschluss der elektrischen Leitungen
10. Schritt
Öffnen von Zu- und Ablauf
11. Schritt
Anbringen von Dämmschalen
12. Schritt
Konfiguration der Pumpe
13. Schritt
Tastensperre zur Sicherung der Werte

Förderung der Pumpe

Die KfW und BAfA helfen Ihnen bei der Anschaffung durch bemerkenswerte Zuschüsse. Durch den Beitrag zum Klimaschutz werden Sie also belohnt. Informieren Sie sich über die entsprechenden Programme der KfW oder nutzen Sie den Fördermittelservice von Buderus in Kooperation mit der febis.

Auskunft starten

Wir sind Mitglied de SHK Innung.                                            

Blog

Werfen Sie einen Blick auf unsere Nachrichten und Artikel

KONTAKTFORMULAR

Nehmen Sie noch heute Kontakt auf!

Gerne beantworten wir Ihre Fragen oder vereinbaren einen Termin zur Beratung, Wartung oder Reparatur. Sie können uns unter den untenstehenden Kontaktdaten erreichen oder das nebenstehende Formular nutzen.

Ihre Nachricht wurde übermittelt. Wir werden uns innerhalb von 24-48 Stunden bei Ihnen melden.
Huch! Etwas ist schief gelaufen.